Hufpflege

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde, sagt ein altes Sprichwort. Damit dein Pferd auch zufrieden und glücklich ist, braucht es vor allem eins: Gesunde Hufe. Oft wird unterschätz wie wichtig ein gesunder Huf für das Pferd ist. Sie tragen nicht nur das Gewicht des Pferdes sondern müssen beweglich genug sein um Sprünge und Schritte des Pferdes abzufedern. Hier geben wir dir ein paar Tipps, wie du bei deinem Pferd für gesunde Hufe sorgen kannst. 

 

1. Ausreichend Bewegung

Bewegst du dein Pferd ausreichend so fördert die Bewegung die Durchblutung im Huf und somit im ganzen Bein. Dies wirkt sich positiv auf die Gesundheit deines Pferdes aus.

 

2. Saubere Box und Paddock

Auch das Umfeld in dem dein Pferd und vor allem seine Hufe stehen, beeinflussen die Gesundheit des Hufens. Urin und Kot greifen den Huf an. Ein matschiger Paddock voll mit Äppeln bietet den perfekten Nährboden für Bakterien und Pilze die den huf angreifen. Damit dies nicht geschehen kann solltest du stets für einen sauberen Untergrund sorgen. Und vergiss nicht die Weide deines Pferdes. Auch dieses solltest du regelmäßig abäppeln.

 

3. Tägliche Kontrolle

Die Hufe deines Pferdes solltest du täglich kontrollieren und auskratzen.  Wichtig ist das du den Mist und das Einstreu ordentlich entfernst, da es sonst zur Strahlfäule kommen kann. Auch auf kleine Steine solltest du achten und diese können Hufgeschwüre verursachen.

 

4. Kontrolle durch den Hufschmied

Egal ob dein Pferd Eisen hat oder nicht, du solltest es regelmäßig bei einem gut ausgebildetem Hufschmied vorstellen. Je nach Beschaffenheit des Hufes und des Untergrundes wächst ein Pferde hufe zw. 5-8 Millimeter im Monat. Damit du Fehlstellungen vermeidest und der Huf richtig belastet wird, solltest du den Hufschmied deines Vertrauens regelmäßig besuchen.

 

5. Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Die Pflege der Hufen deines Pferdes solltest du der Jahreszeit anpassen. Im Herbst und Winter ist es oft kalt und feucht, sodass der Huf viel Feuchtigkeit abbekommt. Um ihn vor der Feuchtigkeit zu schützen solltest du ihn mit Huffett oder Hufölen behandeln. Die halten die Feuchtigkeit ab. Im Sommer das genau Gegenteil. Die Hufe sind schnell mal zu trocken bei der Sommerwärme.  Hier behandelst du die Hufe nach dem säubern mit Wasser oder einem kurzem Hufbad mit Huffett oder Huföl. So schließt du die Feuchtigkeit im Huf ein.

 

Gerne beraten wir dich auch bei deinem nächsten Besuch bei uns im Markt.