Schützt die Bienen ! - Weltbienentag

Gerade für unser Ökosystem sind die Tiere enorm wichtig, sogar unverzichtbar. Ein sehr großer Anteil unserer Nahrungspflanzen sind auf die regelmäßige Bestäubung der Bienen angewiesen. Auch die Bestäubung von Wildpflanzen sind elementar für andere Lebewesen wie z.B. Insekten und Vögel. Wir möchten uns heute voll und ganz den Bienen widmen und einen Einblick über die wichtigsten Aspekte verschaffen.

 

Bienensterben

Leider nehmen wir zu wenig Rücksicht auf unsere Bienen. Durch den vermehrten Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft, haben unsere kleinen Helfer deutlich weniger Lebensraum. Zudem fehlen Ihnen die Plätze, um Ihre Nahrung sicher zu verwahren. Die giftigen Pestizide greifen das zentrale Nervensystem der Bienen an. Die sogenannten Neonicotinoide haben in der Regel tödliche Folgen. Besonders die Wild- und Honigbienen sind stark betroffen. In den letzten Jahren ist Ihre Sterberate in allen Ländern sehr stark angestiegen und eine Besserung ist nicht in Sicht.

Weitere Gründe für das ausgeprägte Bienensterben.

  • Klimawandel
  • Parasiten
  • Krankheiten

 

Wie kann ich meinen Beitrag zum Schutz der Bienen leisten?

Natürlich können wir alle etwas zum Schutz der Bienen beitragen und Ihren Artensterben entgegenwirken. Wir haben mal euch mal einige Punkte aufgeführt.

  • Produkte aus ökologischem Anbau kaufen
  • Die Bienen im eigenen Garten/Balkon mit entsprechenden Pflanzen willkommen heißen
  • Auf gefährliche Spritzmittel bzw. Pestizide verzichten
  • Bienenhotel zur Verfügung stellen
  • Honig aus der Region

 

Das Bienenhotel

Ihr möchtet die Bienen unterstützen und Ihnen neuen Lebensraum schaffen? Dann macht euch gerne mal schlau und baut ein Bienenhotel. Dieses Projekt ist nicht nur enorm hilfreich, sondern bringt auch Spaß für die ganze Familie.

Tipp: Bienenhotel für Wildbienen wie z.B. Löcher- und Mauerbienen

  1. Holzkästen oder leere Konservendosen
  2. Mit holen Stängeln (Bambus) befüllen

Bambus eignet sich ideal, da es stabil ist und sich dicht zusammenstecken lässt. Auf diese Weise schützt es gut vor Dieben.

  1. Legt die Stäbe waagerecht und mit der Öffnung nach vorn, sowie den geschlossenen Teil nach hinten
  2. Jetzt muss das Hotel nur noch sonnig und wettergeschützt aufgehängt werden.

Für weitere Tipps und Tricks könnt ihr jederzeit zu uns in den Markt kommen. Unsere Kollegen vor Ort helfen euch gerne weiter.

 

Pflanzen für Wildbienen

Welche Biene bevorzugt welche Art von Pflanzen?

Grundsätzlich fallen z.B. folgende Pflanzen unter die Bienenfreundlichen Pflanzen:

  • Glockenblume
  • Löwenzahn
  • Margeriten
  • Katzenminze
  • Sonnenblumen
  • Kräuter wie Salbei, Lavendel oder Pfefferminze
  • Bäume, wie Kirsch- oder Apfelbäume

Hier noch einige Bienenarten im Detail:

  • Wollbienen = Ideal sind behaarte Pflanzen von denen Sie Pflanzenwolle als Nistmaterial verwenden
  • Holzbiene = Sie ist ein großer Freund von Blasenstrauch oder Blauregen
  • Hummeln = stürzen sich u.a. gerne auf Wildrosen oder Katzenminze

 

Weltbienentag

Der 20. Mai ist der offizielle „WORLD BEE DAY“! Diesen Tag widmen wir unseren unersetzlichen fleißigen Tieren. Wie ihr bereits erfahren habt, ist Ihre Existenz für die gesamte Menschheit nicht wegzudenken. An dem Weltbienentag soll noch einmal an die Wichtigkeit der Bienen, sowie den starken Rückgang der Tiere aufmerksam gemacht werden.
Lasst uns gemeinsam etwas verändern und schützen wir uns, die Bienen und damit natürlich auch unseren Planeten.